Die Waisenheimat Teilstationäre Dienste der Kinder- und Jugendhilfe GmbH bietet seit 1982 heilpädagogische Tagegruppenarbeit an.
Die Tagesgruppe ist eine ambulante Form der Erziehungshilfe.
Im Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) § 32 heißt es:
Gruppe


Hilfen zur Erziehung in einer Tagesgruppe soll die Entwicklung des Kindes oder des Jugendlichen durch soziales Lernen in der Gruppe, Begleitung der schulischen Förderung und der Elternarbeit unterstützen und dadurch den Verbleib des Kindes oder des Jugendlichen in der Familie sichern. Die Hilfe kann auch in geeigneter Form der Familienpflege geleistet werden.

Die Tagesgruppe ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche und deren Familien, bei denen sich durch besondere Lebenssituationen Störungen im innerfamiliären Bereich zeigen. Unsere Arbeit baut sich auf eine ganzheitliche Sichtweise des Kindes/Jugendlichen auf, d.h. für uns, dass die gesamte Familie in all ihren Lebens- und Sozialisationsfeldern gesehen wird.

Durch soziales Lernen in der Gruppe soll u.a. die emotionale Entwicklung stabilisiert und gefördert, die Familienbeziehung verbessert und die schulische Integration erreicht werden.

In drei altersdifferenzierten, koedukativen Gruppen, werden jeweils maximal 12 Kinder bzw. Jugendliche von 3 Pädagogischen Mitarbeitern betreut.


Tagesgruppe Haus 4 Aufnahmealter: 10-12 Jahre
Tagesgruppe Haus 5 Aufnahmealter: 7-10 Jahre
Tagesgruppe Hattingen Aufnahmealter: 8-11 Jahre

 

     Ihr Ansprechpartner: Dorothea Kaltenhäuser
     Telefon: 02302/81070
     E-Mail: d.kaltenhaeuser@waisenheimat.de